Evolution: Entstehung des Lebens (Pr�biotische Chemie) - Chiralität  

Evolution: Entstehung des Lebens (Pr�biotische Chemie)

Überblick: Chiralität

Die fehlenden Spiegelbilderchiralität fehlende spiegelbilder homochiralität evolution

Sehr viele für Leben notwendige Moleküle kommen in der Natur nur in einer von zwei spiegelbildlichen Formen vor bzw. nur die eine Form ist in einem bestimmten Organismus oder für eine bestimmte Funktion brauchbar. Diese molekulare Asymmetrie der Natur nennt man Homochiralität. Sie ist eines der großen Naturrätsel. Es ist nämlich prinzipiell unklar, wie es in einer Welt vor der Existenz der Lebewesen ohne äußeren Eingriff zu einer Selektion der einen spiegelbildlichen Form der Moleküle des Lebens gekommen sein kann. Das Phänomen der Homochiralität wird aber sofort verständlich, wenn wir nicht auf der Basis unseres Nicht-Wissens, sondern unseres Wissens an die Fragestellung herangehen. Auf dieser Basis können wir schließen, dass auch die erste Entstehung der Moleküle des Lebens und ihr Zusammenbau zu einer Zelle gezielte Planung und Kreativität erforderte.

 

Tiefergehende Informationen:chiralität fehlende spiegelbilder homochiralität evolution Interessierte Experten