evolution, schöpfung, entropie, gegen höherentwicklung

Evolution - Fragen und Antworten: Präbiot. Chemie

Kann der zweite Hauptsatz der Thermodynamik gegen die Evolution verwendet werden?

Das ist nicht der Fall, auch wenn das Argument sehr verbreitet ist. Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik besagt – sehr vereinfacht ausgedrückt! –, dass in einem geschlossenen System (d. h. ohne Energie- und Stoffzufuhr), die Ordnung des Systems abnimmt. Dabei ist der Begriff „Ordnung“ sehr vage; doch soll an dieser Stelle nicht näher darauf eingegangen werden. Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik darf, korrekt gesehen, auf die Erde nicht angewendet werden, da die Erde ein offenes System ist; sie bekommt nämlich Energie von außen, von der Sonne. Die Sonnenenergie erklärt an sich natürlich auch nicht die Entstehung von Komplexität, aber ihretwegen kann der 2. Hauptsatz der Thermodynamik allenfalls im Zusammenhang mit anderen Argumenten bzw. Erkenntnissen als Argument gegen eine Zufallsentstehung gelten.


Autor: Reinhard Junker, 04.08.2004

evolution, schöpfung, entropie, gegen höherentwicklung Informationen über den Autor

evolution, schöpfung, entropie, gegen höherentwicklung E-Mail an den Autor


evolution, schöpfung, entropie, gegen höherentwicklung Druckerfreundliche Version dieser Seite anzeigen


Setzen Sie ein Lesezeichen (Favoriten) auf diese Seite oder versenden Sie die Adresse per E-Mail.

© 2004, http://www.genesisnet.info/schoepfung_evolution/f38.php

evolution, schöpfung, entropie, gegen höherentwicklungWeitere Fragen zu diesem Fachgebiet