Abb. 408: Links: Die beiden Skelette MH1 und MH2 von Australopithecus sediba. Rechts: Die neu entdeckten Lendenwirbel von MH2 (im roten Kasten), wobei nur L2 bis L3 relativ vollständig sind. (eigene Darstellung nach: Wikimedia, Profberger, CC BY-SA 3.0, sowie Lendenwirbel nach: WILLIAMS et al. 2021, Figure 3 Figure 3, elife, CC BY 4.0)